Über uns

Erfolgreich auf dem Holzweg

Über ein Design zur Firmengründung, oder anders gesagt: Aus Spaß wurde ernst! Weiter unten erfahren Sie mehr über unsere Gründung, Werte und Richtlinien.

Berge treffen See

Unser Weg

Als gelernter Maschinenbau-Techniker und Fachabiturient an der Städtischen Hochschule München schloss ich ein Fernstudium ab, das Design, Konzeption und Gesamtbetrachtung der Wertschöpfungskette eines Produktes umfasste.

Das Abenteuer mit meiner Firma begann vor vier Jahren. Damals fuhr ich noch suchend zu „Makers Space“ nach München, um mit den dortigen Maschinen einen eigenen Hutschmuck aus Holz zu fräsen. Nach der 50. Holz-Kreation - darunter Visitenkarten, Schmuckketten für Damen oder Schuheinlagen - wagte ich den Schritt in die Selbstständigkeit: Stück für Stück baute ich meinen Maschinenpark aus, und wenn mir ein Gerät zu teuer war, dann setzte ich es eben aus günstigen Heimwerker-Maschinen, die er entsprechend konfigurierte, selbst zusammen.

 

Etwa eine Vorrichtung, die kleine Holzherzerl von vier Millimetern Durchmesser in Faserrichtung mit einer zwei Millimeter starken Bohrung versieht. Ist ein bestimmtes Ersatzteil gar nirgends aufzutreiben, dann setze ich mich an meine 3D-Workstation, konstruiere das Werkstück am PC und drucke es dann mit einem 3D-Drucker aus. 

 

Das „Hoizschmiede Buckwood“-Programm umfasst mittlerweile alle möglichen Trachten-Accessoires aus Holz, etwa Stege von Trachten-Hosenträgern oder Embleme für Käppis.

Neben unserer Schmuck-Produktion bieten wir auch Dienstleistungen an.

 

Großen Wert legen wir nicht zuletzt auch auf die Nachhaltigkeit unserer Produkte und deren Verpackungen. In jedem Fall sei eine Rückverfolgung bis zum Ursprungsort der verwendeten Materialien möglich.

TEAM HOLZSCHMIEDE

Unsere Kunden